Der in Brasilien geborene Pianist und diplomierte Musiklehrer Ludger Ferreiro wuchs in Deutschland auf und begann im Alter von 7 Jahren mit dem Klavierspiel. An der Musikhochschule in Frankfurt/Main studierte er bei Prof. Meyer-Hermann klassisches Klavier und erhielt das Diplom der „Instrumentalpädagogik“. Seine klassische Ausbildung schloss er an der Musikhochschule in Düsseldorf mit der „Künstlerischen Reifeprüfung“ ab. Anschließend erweiterte er seine musikalischen Fertigkeiten durch ein Jazzstudium an der Hogeschool voor de kunsten in Arnheim/Niederlande.

Inzwischen schaut Ludger auf eine mehr als 20-jährige Unterrichtserfahrung zurück. Er unterrichtete viele Jahre Klavier und Musiktheorie an den Städtischen Musikschulen in Krefeld, Nimwegen/Niederlande und in der Studienvorbereitenden Ausbildung an der Paul Hindemith Musikschule Neukölln/Berlin. Daneben gab er zahlreiche Workshops. Sein pädagogischer Schwerpunkt liegt in der Arbeit mit Kindern. Er ist selbst dreifacher Vater.

Neben seiner Unterrichtstätigkeit ist Ludger Ferreiro ein aktiver Konzertpianist und Studiomusiker. Er wirkte bei zahlreichen CD-Produktionen mit (u.a. mit Kitty Hoff bei Virgin) und veröffentlichte selbst einige Alben („Historias“ bei Monster Musik oder „Berlin“ bei Westwind Records). Seine große Leidenschaft gilt dem Argentinischen Tango und dem Flamenco. Er spielt mit dem Bandoneonisten Peter Reil als „Animales Alemanes“, mit der Violinistin Ulrike Dinter als "Tango Danzarín", zudem arbeitet er mit der Tänzerin Blanca Nieves, dem Sänger Enrique Correa und dem Gitarristen Rayko Schlee zusammen in “Cositas Flamencas“. Seine Konzerte führten ihn in alle großen deutschen Städte, u.a. in die Alte Oper Frankfurt und die Philharmonie Berlin, aber auch nach Österreich, Spanien, Norwegen sowie in die Schweiz und die Niederlande.

Lu Ferreiro